Start  |  Aktuelles  |  Newsletter

Newsletter

 

 Mit dem Newsletter, der im vierteljährlichen Turnus erscheint, wird ein wichtiges Informationsmedium zur Verfügung gestellt und eine Beteiligungsmöglichkeit für die Menschen des Gebiets des Aktiven Zentrum Dörpfeldstraße angeboten. 

Darin werden aktuelle Entwicklungen im Gebiet bekannt gemacht sowie Initiativen und Akteure, ob Gruppen oder Einzelpersonen, die Möglichkeit erhalten, sich und ihre Projekte vorzustellen und aktiv in die Gebietsentwicklung einzubringen. Die Inhalte der Newsletter werden wesentlich von Ihrer tatkräftigen Mitwirkung bestimmt! 

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit bei der Entwicklung der Dörpfeldstraße auf Ihre Beiträge, Anregungen, Hinweise und Ideen. 

Die aktuellen Ausgaben finden Sie hier sortiert:

News 1/2017

News 2/2017

News 3/2017


Die Ausgaben 2016 finden Sie im Archiv.  

 

Aktuelles

Das AZ-Team wünscht einen guten Start ins Jahr 2018.

2. Januar 2018 | 19.00 Uhr | Treffen der Interessengemeinschaft Dörpfeldstraße IGD | Restaurant Maharadscha | Radickestraße

10. Januar 2018 | 19.00 Uhr | KIEZBEIRAT | Bürgersaal | Kulturzentrum Alte Schule

16. Januar 2018 | 19.00 Uhr | Adlershofer Festkomitee | Bürgersaal | Kulturzentrum Alte Schule

23. Januar 2018 | 8.00 Uhr | Gewerbefrühstück | Bürgersaal | Kulturzentrum Alte Schule

24. Januar 2018 | 19.00 Uhr | Bürgersaal | Kulturzentrum Alte Schule | Klimaschutz im Quartier | Wärmewende und Gebäudesanierung rund um die Dörpfeldstraße | Informations- und Diskussionsabend | mehr Infos

31. Januar 2018 | 18.30 Uhr | Schaufensterwettbewerb 2018 | Frühling lässt sein blaues Band ... | Auftakt-Seminar | Vor-Ort-Bür des Aktiven Zentrum Dörpfeldstraße

 

 

 

 

Hinweis: Die durch das Bezirksamt zur Erarbeitung eines Integrierten Energetischen Quartierskonzepts beauftragten Büros (Ökozentrum NRW mit Naturstrom und B.A.U.M.) werden ab Oktober zu Beginn der Analysephase zum INTEQ in Adlershof mit Fotoapparat und und Karte unterwegs sein. 
Bitte informieren Sie auch Ihre Nachbarn, Bekannten und andere Adlershofer*innen, viele Mitmenschen reagieren heutzutage misstrauisch