Start  |  Aktuelles  |  Martinstag

Impressionen vom Martinsabend 2017

Trotz Regen und niedriger Temperaturen folgten Eltern und Kinder der IGD-Einladung zum Martinsabend auf dem Adlershofer Marktplatz. Die Freiwillige Feuerwehr versorgte die Gäste mit leckeren Würstchen aus der Fleischerei Backs und mit Glühwein. Der Sprecher des Kiezbeirates und Mitglied der IGD, Ralf Prengel, lies es sich nicht nehmen, aus dem Märchen- und Sagenschatz bei Kerzenschein Kindern und Erwachsenen vorzulesen.

Kinder und Eltern lauschen den Geschichten © DieFotoGrafen
Martinsabend | © Die FotoGrafen
Marktplatz Adlershof | © BELLOT
 

Martinstag 2017

Geschichte und Geschichten teilen




16:30 Uhr in Adlershof, Christus-König-Kirche, anschließend Laternenumzug zur evangelischen Verklärungskirche, Arndtstraße, und am Martinsfeuer.

ab 17:45 Uhr laden die Interessengemeinschaft Dörpfeldstraße IGD und der Kiezbeirat zum Martinsabend auf dem Marktplatz ein. 



Aktuelles

Das AZ-Team wünscht einen guten Start ins Jahr 2018.

2. Januar 2018 | 19.00 Uhr | Treffen der Interessengemeinschaft Dörpfeldstraße IGD | Restaurant Maharadscha | Radickestraße

10. Januar 2018 | 19.00 Uhr | KIEZBEIRAT | Bürgersaal | Kulturzentrum Alte Schule

16. Januar 2018 | 19.00 Uhr | Adlershofer Festkomitee | Bürgersaal | Kulturzentrum Alte Schule

23. Januar 2018 | 8.00 Uhr | Gewerbefrühstück | Bürgersaal | Kulturzentrum Alte Schule

24. Januar 2018 | 19.00 Uhr | Bürgersaal | Kulturzentrum Alte Schule | Klimaschutz im Quartier | Wärmewende und Gebäudesanierung rund um die Dörpfeldstraße | Informations- und Diskussionsabend | mehr Infos

31. Januar 2018 | 18.30 Uhr | Schaufensterwettbewerb 2018 | Frühling lässt sein blaues Band ... | Auftakt-Seminar | Vor-Ort-Bür des Aktiven Zentrum Dörpfeldstraße

 

 

 

 

Hinweis: Die durch das Bezirksamt zur Erarbeitung eines Integrierten Energetischen Quartierskonzepts beauftragten Büros (Ökozentrum NRW mit Naturstrom und B.A.U.M.) werden ab Oktober zu Beginn der Analysephase zum INTEQ in Adlershof mit Fotoapparat und und Karte unterwegs sein. 
Bitte informieren Sie auch Ihre Nachbarn, Bekannten und andere Adlershofer*innen, viele Mitmenschen reagieren heutzutage misstrauisch