Start  |  Aktives Zentrum  |  ISEK

ISEK Integriertes Stadtentwicklungskonzept

Das Gebiet rund um die Dörpfeldstraße soll mit Mitteln des Städtebauförderprogramms „Aktive Zentren“ wieder attraktiver, lebendiger und lebenswerter werden. Grundlage für den Einsatz von Fördermitteln aus dem Programm „Aktive Zentren“ ist die Erarbeitung eines integrierten Stadtentwicklungskonzepts.

Vom Bezirksamt wurde am 12.05.2015 das integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) für den Bereich der Förderkulisse Dörpfeldstraße im Rahmen des Förderprogrammes „Aktive Zentren“ im Bezirk Treptow-Köpenick von Berlin beschlossen. Das integrierte Stadtentwicklungskonzept wurde zusammen mit den Fachämtern der Bezirksverwaltung, den Akteuren, Vereinen und Initiativen vor Ort im Dialog entwickelt. Die Empfehlungen des Bezirksregionenprofils Adlershof Teil II fließen ebenso wie die erarbeiteten Grundlagen der Akteure (z. B. IG Dörpfeldstraße, meinadlershof.de, Festkomitee Adlershof) mit ein. Das ISEK wurde zusammengestellt und bearbeitet durch das vom Bezirksamt beauftragte Planungsbüro Jahn, Mack & Partner. Lang bekannte Missstände und geforderte Maßnahmen werden in diesem integrierten Stadtentwicklungskonzept zusammengestellt. Das Konzept fasst die Potenziale und Besonderheiten der Dörpfeldstraße und ihrer Umgebung zusammen und benennt wichtige Schlüsselprojekte zur Vitalisierung des Ortsteilzentrums.
Die traditionelle Geschäftsstraße soll mit den Akteuren vor Ort nachhaltig entwickelt und ihr Profil durch eine stärkere Orientierung auf die Kundschaft entwickelt werden. Der öffentliche Raum, aber auch die soziale und kulturelle Infrastruktur, soll gestärkt und besser an die Bedürfnisse der Bewohnerschaft Adlershofs angepasst werden.

 

Hier finden Sie das Integrierte Stadtentwicklungskonzept für die Dörpfeldstraße

Aktuelles

2. Dezember 2017 | 14:00 bis 18:00 Uhr | Weihnachtshaus und Weihnachtsgarten | Kulturzentrum Alte Schule
3. Dezember 2017 | 13:00-17:00 Uhr | aqua b – WASSER & MEHR
| Thomas-Müntzer-Straße 6 | Wasser & Wein & Wein (glühend) zum 1. Advent
3. Dezember 2017 |
19:00 Uhr | Adventskonzert des Anne-Frank-Gymnasiums | Verklärungskirche
3. / 9. / 16. Dezember 2017 | 14:00 bis 18:00 Uhr | Die FotoGrafen | Foto-Geschenke für Alt und Jung | Dörpfeldstraße 22
5. Dezember 2017
| 18:00 Uhr | "Morgen Kinder wird's nichts geben" – ein literarisch-musikalisches Programm der besonderen Art über Erich Kästner | Anna-Seghers-Gedenkstätte
6. Dezember 2017 | Nikolaus-Aktion im denn's Biomarkt Berlin GmbH | Dörpfeldstraße 1 | Alle Kinder können ein selbstgemaltes Bild abgeben und erhalten dafür eine Nikolaus-Überraschung
9. Dezember 2017 |
ab 14:00 Uhr | Adlershofer Weihnachtsmarkt rund um die Schwedenkirche | Handjerystraße 29-31
9. / 16. / 23. Dezember 2017 |
09:00 bis 14:00 Uhr | Boutique CHARLOTTe | Kipfeltreffen mit frisch gebackenen Kipfeln und Tee aus dem Samowar
12. Dezember | 8:00 Uhr | Weihnachtsgewerbefrühstück | Vor-Ort-Büro des Aktiven Zentrums Dörpfeldstraße 23
10. Dezember 2017 | 15:00 Uhr | Adventskonzert der Familienschule Rehberg | Verklärungskirche
17. Dezember 2017
| Weihnachtssingen mit Ulrich Stern | Familiencafé Himbeerfrosch

 

 

 

 

Hinweis: Die durch das Bezirksamt zur Erarbeitung eines Integrierten Energetischen Quartierskonzepts beauftragten Büros (Ökozentrum NRW mit Naturstrom und B.A.U.M.) werden ab Oktober zu Beginn der Analysephase zum INTEQ in Adlershof mit Fotoapparat und und Karte unterwegs sein. 
Bitte informieren Sie auch Ihre Nachbarn, Bekannten und andere Adlershofer*innen, viele Mitmenschen reagieren heutzutage misstrauisch